Dekanat & Gemeinden

Das Evang.-Luth. Dekanat Würzburg gehört zu den großen Dekanatsbezirken der bayerischen Landeskirche. Es umfasst das Gebiet der Stadt Würzburg und weitgehend auch des Landkreises Würzburg sowie den Altlandkreisen Karlstadt und Ochsenfurt.

Die südlichsten Gemeinden sind Geroldshausen und Ochsenfurt, im Norden reicht es bis Karlstadt und Thüngen/Arnstein. Lebensader ist der Main. Zentrum ist die Stadt Würzburg. Der Dekanatsbezirk umfasst 41 Kirchengemeinden in 30 Pfarreien, denen ca. 65000 Evangelische angehören.

Es gibt 41 Gemeindepfarrstellen sowie 5 Pfarrstellen im übergemeindlichen Bereich. Dazu kommt eine große Zahl weiterer Stellen in Schule, Gemeinde und kirchlichen Diensten.

Wichtige übergemeindliche Einrichtungen sind das Schulreferat, das Jugendwerk, die Studierendenseelsorge, die Erwachsenenbildung sowie die Seelsorge in Kliniken und Heimen.

Auf hohem Niveau betrieben wird die Kirchenmusik mit zwei hauptamtlichen und etlichen nebenamtlichen Stellen. Ein großer und vielfältiger Aufgabenbereich ist auch das Diakonische Werk Würzburg.

Das Dekanat pflegt intensive Kontakte mit dem öffentlichen Leben in Stadt und Landkreisen, mit der römisch-katholischen Diözese Würzburg und den anderen Kirchen in der Ökumene, mit der Jüdischen Gemeinde Würzburg und den Würzburger Muslimen. Es unterhält eine lebendige Partnerschaft mit der Evang.-Luth. Diözese Ruvuma in Tansania. Über die Versöhnungsarbeit im Nagelkreuzzentrum Würzburg ist es mit der weltweiten Nagelkreuzgemeinschaft mit Sitz in Coventry verbunden.