Reformation – fränkisch – frei - 500 Jahre Reformation in Mainfranken

Liebe Leserin!
Lieber Leser!

Ein Mensch fühlt sich wie neugeboren. Ihm ist, als wäre er durch die geöffneten Pforten in das Paradies selbst eingetreten. Er erkennt, dass einer, der sich voller Vertrauen auf Gott verlässt, von ihm angenommen und beschenkt wird. Gott macht einen Menschen recht. Er sagt zu ihm oder zu ihr: Du gehört zu mir. In meinen Augen bist du wertgeschätzt.

Dekanatssynode: Wagnis Jugendarbeit

An der diesjährigen Herbstsynode beschäftigten sich die Synodalen mit der Jugendarbeit. Dazu standen Verbände und Gruppen der Evang. Jugend Rede und Antwort. Ergänzt wurdn die Impulse von Pfarrer Michael Wolf mit seinem Vortrag "Frische Ausdrucksformen der Kirche - ein Blick auf Möglichkeiten der Jugendarbeit".

Dr. Anni Hentschel wird Direktorin im RASH

Dr. Anni Hentschel (Bild: Privat)

Pfarrerin Dr. Anni Hentschel (44) wurde vergangenen Freitag durch den Stellenbesetzungsausschuss zur Direktorin des Rudolf-Alexander-Schröder-Hauses gewählt. Pfarrerin Dr. Hentschel arbeitet zurzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Goethe-Universität Frankfurt a.M. im Fachgebiet „Neues Testament und Geschichte der Alten Kirche“ und ist ferner für die Beantragung von Drittmitteln für ein interdisziplinäres Forschungsprojekt zuständig. Nach ihrem Studium in Neuendettelsau, Heidelberg und Erlangen promovierte sie 2005 an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Seiten

Subscribe to Evang.-Luth. Dekanat Würzburg RSS